.

Unterschiedliche Menschen - unterschiedliche Wege

BLWG Startbild neu 2014

 

 

Information und Unterstützung für Menschen mit Hör- und Sprachbehinderung

Der BLWG e.V. bietet Menschen mit Hör- und Sprachbehinderung und ihren Angehörigen vielseitige professionelle Unterstützung in allen Bereichen des täglichen Lebens.

 

Gegründet Anfang des vergangenen Jahrhunderts als Bayerischer Landesverband für die Wohlfahrt Gehörgeschädigter e.V. , heißt der BLWG heute Fachverband für Menschen mit Hör- und Sprachbehinderung e.V.

 Wir verstehen uns als moderne Sozial-Dienstleister und bieten hörbehinderten und sprachbehinderten Menschen  in Bayern professionelle Beratungs- und Unterstützungsstrukturen:

 

Beratung und Hilfe für Menschen mit Hörbehinderung in allen Bereichen des Lebens

Unsere Beratung ist ein kostenloses Angebot für alle Menschen mit Hörbehinderung und deren Angehörige.

 

Bildung und Ausbildung für Menschen mit Hörbehinderung

Der BLWG ist Träger von Berufsausbildung für Menschen mit Hörbehinderung und bietet Berufsausbildung und Fortbildung im Bereich "Kommunikation mit Hörbehinderten"

 

Wohnen und Tagesbetreuung

Wohnen für Kinder und Jugendliche, für  Auszubildende und für Erwachsene

Nachmittagsbetreuung im Förderzentrum mit Förderschwerpunkt Hören

Heilpädagogische Tagesstätte im Schulzentrum München-Johanneskirchen

Tagesstrukturierende Maßnahmen im Betreuungshof Rottmoos, Wasserburg

 

Überregionale Interdisziplinäre Frühförderung für Kinder mit Hörbehinderung in Oberbayern

 

Integrationsfachdienst für die berufliche Eingliederung  von Menschen mit Hör- und Sprachbehinderung in Oberbayern

Der Integrationsfachdienst (IFD)  berät und begleitet Arbeitssuchende und Arbeitnehmer mit einer Behinderung und ist Ansprechpartner für Betriebe und Behörden in allen Fragen der Teilhabe schwerbehinderter Menschen im Arbeitsleben.

 

Vermittlung von Gebärdensprachdolmetschern für Menschen mit Hörbehinderung

Wir vermitteln Gebärdensprach-Dolmetscher/innen z.B. für Behördengänge, Versammlungen (z.B. Betriebsversammlungen, Elternabende), Schule, Universität, Fortbildungen, Gerichtstermine, Polizei, Rechtsanwalts- und Notartermine, Vorstellungsgespräche, Arztbesuche...